Die Hofscheune

Die im Jahre 1848 erbaute Scheune, in der früher Garben lagerten, wurde 2016 komplett neu aufgebaut und mit modernster Technik ausgestattet. Die Architektur schlägt sowohl innen als auch im Außenbereich eine Brücke zwischen Tradition & Moderne. Ursprüngliche Materialien wie Ziegel, Holz und Reet wirken in harmonischer Spannung mit Glas und Stahl. Dabei wurde der Charakter des Gebäudes bewahrt.

Auf über 240 Quadratmetern, die sich variabel gestalten lassen, finden sich:

im Erdgeschoss:

  • Platz für 20 bis 170 Gäste
  • ein großzügiger Tresen aus Mooreiche mit Schanktechnik
  • ein moderner, stylisher Sanitärbereich
  • eine großzügige Garderobe
  • Kaminfeuer – auf Wunsch offen
  • Eichendielenfußboden mit Fußbodenheizung

im Obergeschoss (in Planung):

  • Tagungsräume mit moderner Konferenztechnik
  • Zimmer mit Übernachtungsmöglichkeit